Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/reaa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was ich so erlebt habe…

 

Also, ich fange jetzt vorletzten Freitag an. Freitag der dreizehnte :D

Die Kinder hatten Vormittags eine Prüfung im Skifahren und Chloe hat sie auch bestanden…. Charlotte leider nicht. Das Mädchen, das wir noch mit hatten, ist an dem Tag nach Hause gegangen, dafür ist dann Juliette, die kleine Cousine der Mädels abends vorbei gekommen. Weil Chloe ihre Prüfung bestanden hat, sind wir abends nach Mc Donalds gegangen. Ich hab da schon gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt, weil mir alles wehgetan hat.  Ceasar Chicken Salad werde ich NIE wieder bestellen… mal abgesehen davon, dass er mir zu teuer ist, wenn ich ihn selbst bezahlen muss :D Aber sonst war es lustig. Später sind wir in einen Jazz Club gegangen… mit den Kindern.

Michel hat mich gefragt, was ich trinken will und ich meinte, ich wollte nichts (weil mir bei den Preisen schlecht geworden ist), aber er meinte nur, „Oh…. Come on“ :D Also hab ich ihm gesagt, er soll mir was aussuchen und hab später Tequila Sunrise getrunken. Der Club hatte eine Liveband, die war wirklich gut und hat auch super Musik gespielt.. ich hab sogar getanzt… mit Chloe :D Der Abend war wirklich lustig. Wir haben uns hinterher dort noch mit Bekannten getroffen und es hat sich dann rausgestellt, dass die Frau auch Deutsch sprach. Hab ich dann ein wenig mit ihr unterhalten.

 

Freitagnacht hat mich umgehauen… ich hatte Schüttelforst und alles drum und dran und mir gings so schlecht, dass ich am nächsten Morgen nach dem Frühstück wieder ins Bett gegangen und vor drei und Nachmittags nicht wieder aufgestanden bin. Dann gings mir besser…. Aber wirklich gut immer noch nicht. Sonntag war es ähnlich. Sonntagabend habe ich den großen Fehler gemacht, Rindfleischsuppe zu sehen… mit einem Brocken Fleisch drin. War wirklich lecker, nur leider habe ich dann die ganze Nacht auf dem Klo verbracht. Montag morgen war ich dann so müde und mir ging es so schlecht, dass ich nicht zum Französischunterricht gegangen bin. Ich hab den Tag über bestimmt zehn Folgen Greys anatomy geguckt und versucht, so viel Wasser in mich rein zu kippen, wie es ging. War echt ein scheiß Tag (ihm wahrsten Sinne des Wortes). Ich habe dann gefragt, wie das mit arzt ist und irgendwie hat mir jeder etwas anderes erzählt. Von „Warum Arzt, geh doch einfach zur Apotheke“ bis „Vier Stunden warten im Krankenhaus“ war alles dabei und keiner konnte mir weiterhelfen.

Dienstag habe ich dann mit Sibylle telefoniert. Ich hab ihr erzählt, dass ich krank bin und sie meinte, das beste ist, immer zum Krankenhaus zu fahren und hat mir den Weg zu einem guten beschrieben. Kurz darauf hat sie mich noch mal angerufen und gesagt, dass ihr Mann mich gleich abholt und zum Krankenhaus fährt.

Tatsächlich kam Jochen auch kurz darauf und hat mir auch im Krankenhaus weiter geholfen, weil die am Empfang mehr schlecht als recht englisch gesprochen haben. Gut war allerdings, dass es super schnell ging und ich kaum fünf Minuten warten musste. Die haben dann alle möglichen Körperflüssigkeiten untersucht. Unter anderem wurde ein Hämoglobintest gemacht… und dafür haben die Blut aus meinem kleinen Finger gequetscht… das hat wirklich weg getan :D

Aber oke. Und der Arzt hatte nur ein Ohr. Aber sein englisch war super. Lustig war, dass er rein kam und fragte, ob sein Assistenzarzt dabei sein dürfte… da musste ich fast lachen, weil ich vorher so viel Greys anatomy geguckt hatte und mich das irgendwie daran erinnerte. Ich musste dann für die Behandlung 99 CHF bezahlen, hab ein Rezept für Antibiotikum gekriegt und dann durfte ich wieder nach hause. Toll war, dass das Krankenhaus Kaffeegutscheine verteilt, wenn man auf die Rechnung wartet.

Anschließend war ich noch mit Jochen bei der Apotheke. Und noch mal 45 CHF. Na ja.

Soweit zu meinem Dienstag. Mittwoch und Donnerstag habe ich krank gefeiert, obwohl das Wetter total gut war… dann war schon wieder Freitag.

Freitag gings nach Megeve. Im Auto wurde mir dann gesagt, dass ich abends mitgenommen werde zu Bekannten, die Erwachsenen dann alle essen gehen und ich mit vier Kindern alleine in einer fremden Wohnung warten kann. Juchu, habe ich mir gedacht.

Die Leute waren sehr nett und die Kinder auch okay. Ich hab MAMA MIA auf englisch geguckt… und dann bis halb zwölf gegammelt. Toller Abend -.-

 

Samstag hab ich erst die Kinder für Ski fahren fertig gemacht. Das war ein wahres Drama. Danach war ich in der Touristeninfo im Internet und dann habe ich den Computer nach Hause gebracht und bin noch mal in die Stadt gelaufen. Ich bin ja schon seit Wochen auf der Jagt nach einer Bäckerei und hab dann in Megeve endlich eine gefunden, die auch Croissants hatte. 1,10 hat das gekostet. L

Hab mich dann in die Sonne gesetzt und das gegessen. Dann habe ich einen Mann gesehen, der einen Döner hatte…. :D Da bin ich neidisch geworden und weil ich die ganze Woche nichts essen konnte, habe ich mir auch einen geholt. Auch, wenn der fünf Euro gekostet hat und nicht wirklich ein Döner war. Aber gut war es trotzdem. Hab den auch schön in der Sonne gegessen. Das war echt chillig. Komisch fand ich vor allem, dass man an zuhause denken muss, wenn man Döner ist. Ich glaube, der Döner hat tatsächlich die Currywurst als deutsches Nationalgericht verdrängt. Abends hatte ich frei, weil die Kinder bei einer Freundin geschlafen haben und die Eltern oben bei den Nachbarn eingeladen waren. Also habe ich DvDs geguckt. Das hab ich auch am nächsten Morgen, weil mich keiner so wirklich gebraucht hat, bis dann gegen Mittag die Kinder wieder kamen. Die Freundin der Kinder, ihr Bruder und der Vater sind dann noch zum Essen geblieben. Abends bin ich mit Michel alleine zurück gefahren, weil Amy auf Freunde von ihm warten musste, die in die Wohnung in Megeve wollten und hab dann die Kinder gebadet, als wir wieder zuhause waren.

 

Heute morgen hatte ich Schule. Ich hab gestern mit den Kindern schon Klamotten rausgesucht, so dass ich das heute nicht mehr machen musste und es hat auch alles gut geklappt, so das ich um acht gehen konnte. Schule war oke, obwohl ich zwei Wochen gefehlt habe. So viel hatten sie nicht gemacht und ich kam heute gut wieder mit. Danach musste ich noch ein paar Sachen erledigen. Unter anderem Zahnpasta und Deo kaufen. Ich hab mir heute eine Guthabenkarte für den Bus gekauft. 30 CHF habe ich bezahlt, für 32 CHF kann ich fahren. Das ist in sofern praktisch, weil ich dann nicht jedes mal die drei Franken für den Bus klein haben muss; der Automat gibt kein Wechselgeld.

Danach bin ich zu Sibylle gelaufen und hab zwei Stunden auf Benjamin aufgepasst. Ich hab ihn in den Mittagsschlaf gewippt (der gerade mal eine Viertelstunde angehalten hat) und ihn gefüttert und er war wirklich ein sehr liebes Kind. Gegen halb zwei /zwei sind Sibylle und ich mit dem kleinen in ein Restaurant gegangen und haben da gegessen und einen Kaffee getrunken. Das war sehr, sehr nett und ich konnte mich sehr gut mit ihr unterhalten. Sie hat mich eingeladen und mir sogar noch Geld fürs Babysitting gegeben, auch wenn ich ihr gesagt habe, dass ich das als Dank für die Krankenhaussache so mache. Aber sie meinte, der Krankenhaustag wäre geschenkt :D

Wir sind dann noch eine Runde durch den Park gelaufen und ich habe mich mit ihr für Morgen um die gleiche Zeit und für Mittwoch und Donnerstagabend verabredet. Das ist gut, weil ich dann nicht so sinnlos zuhause sitze und es war wirklich nett.

Also hatte ich heute einen wirklich schönen Tag… aber auch einen, der mich irgendwie ziemlich müde gemacht hat. Also werde ich mal früh ins Bett gehen heute.

 

Wie war euer Wochenende. Habt ihr Karneval alle ohne größere Schäden überlebt???

24.2.09 09:32
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


mama (25.2.09 11:14)
Gabi gibt mir wahrscheinlich die Karte für den Tag wenn du wiederkommst, kannst mit uns gehen..freu...
lg. mama


mama (5.3.09 15:28)
packst du schon oder suchst du noch..hihi
bis morgen
mama

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung